deutsch  english  franzoesisch  russisch  chinesisch
       
 

 

Querwalze mit Axialvorschub

AVQ


Die Querwalze mit Axialvorschub
ergänzt das Programm an Schmiedewalzen. Im Gegensatz zum Querkeil- und Reckwalzen sind die Werkzeuge bei der AVQ in ihrer Geometrie nicht produktabhängig.

Das Verfahren eignet sich besonders für die Erzeugung von rotationssymmetrischen Vor- und Fertigformen, wenn Flexibilität im Vordergrund steht.

Die abschnittsweise Reduzierung der Ausgangsrohlinge erfolgt durch zwei rotierende Scheiben (Werkzeuge), die radial zugestellt werden. Gleichzeitig wird das Werkstück axial mit einer Zange, die an einem Rohlingsende angreift, durch den Walzspalt gezogen.

Durch die programmgesteuerte Bewegung von Radialvorschub (Werkzeug) und Axialvorschub (Werkstück) entstehen die gewünschten Absätze des Rohlings.

Vorteile:

•    Werkstückunabhängig
•    Geringe Werkzeugkosten
•    Optimale Eignung für kleine Losgrößen