deutsch  english  franzoesisch  russisch  chinesisch
       
 

 

Reckwalze / Querkeilwalze

RCW/QKW


Reckwalze RCW:
Die Reckwalze ist zum Vorformen von Rund- und Vierkantmaterial konzipiert. Der Rohling wird durch einen Manipulator radial den Walzen zugeführt und in einzelnen Sektoren (Stichen) umgeformt.

Besondere Merkmale RCW:
  • Spezieller Reckwalzenmanipulator
  • LASCO Manipulatorzange mit Kompensationsglied zum Ausgleich unterschiedlicher Rohlingslängen
  • Drehrichtungsänderung (Gleich- oder Gegenlauf) durch Direktantriebe möglich
  • Walzentemperierung (Heizen/Kühlen), optional

Querkeilwalze QKW:
Die Querkeilwalze ist zum Vor- und Endformen (Materialverteilung) von runden Schmiedeteilen, gestuften Wellen sowie Hohlwellen konzipiert. Erwärmte Rundstäbe werden zwischen zwei gleichläufig rotierenden, werkzeugbestückten Walzen abgerollt.

Besondere Merkmale QKW:
  • Walzspalt symmetrisch zur Walzebene verstellbar
  • Drehrichtungsänderung (Gleich- oder Gegenlauf) durch Direktantriebe möglich
  • Walzentemperierung (Heizen/Kühlen), optional
  • Walzenwechselmanipulator, optional

Vorteile der RCW und QKW:

  • Der Torquemotorenantrieb macht Schwungrad, Kupplung und Bremse überflüssig
  • Hohe Dynamik und Regelgenauigkeit durch Antrieb über zwei elektronisch synchronisierte Servo-Synchron-Torquemotoren
  • Elektronische Walzensynchronisation optimiert die Walzspaltdimensionierung und ermöglicht die Spaltverstellung während des Walzvorgangs
  • Deutliche Materialeinsparung
  • Optimierte Werkstückoberflächen auch bei NE-Metallen
  • Patentiertes Walzenwechselsystem
Baugrößen: Walzendurchmesser von 350 mm bis 1400 mm (QKW) und 460 mm bis 930 mm (RCW).